shutterstock_101572390.jpg

aktuelle Herausforderungen
kennen

Der Hühnerkonsum steigt – der Selbstversorgungsgrad bei Hähnchenfleisch nimmt rapide ab. 

Lag er 2014 noch bei 131,6 % lag er 2021 nur noch bei 96,7 %. Damit läuft Deutschland im nächsten systemrelevanten Bereich in eine internationale Abhängigkeit. Dieser Trend muss umgekehrt werden. Durch die Zulassung neuer Mastanlagen und Förderung der bestehenden Mäster, die sich den stetig steigernden Anforderungen der Öffentlichkeit an Tierschutz, Produktqualität und Produktsicherheit täglich stellen. 

Unser
Versprechen

Mehr Platz und Beschäftigung, optimales Klima und stressfreie Fütterung – all diese tierwohlsteigernden Maßnahmen kosten Landwirte Zeit und Geld. Die steigenden Kosten können die Landwirte jedoch nicht ausreichend über höhere Preise, Direktvermarktung oder spezielle Labels kompensieren. Teure Umbauten sind für Mäster, die pro Huhn nur wenige Cent verdienen, nicht umsetzbar.

 

Corbiota bietet mit seinen Würmern eine einfache wie günstige Lösung.

 

Tiergesundheit steht für Politik und Verbraucher in der Fleischproduktion zunehmend an erster Stelle. Gleichzeitig sollen Landwirte den Einsatz von Antibiotika und Medikamenten weiter reduzieren. Hier setzt Corbiota an. Wir nutzen Würmer und Wurmprodukte, um die Eubiose von Jungtieren wie Küken oder Ferkeln zu stärken und sie robuster gegen Krankheiten zu machen. Die natürlichen, artgerechten Produkte sorgen für eine verbesserte Tiergesundheit und optimales Wachstum - und helfen so, den Bedarf an Antibiotika zu reduzieren. Außerdem haben Versuche gezeigt, dass sich der Ausschuss beim Schlachter durch den Einsatz unserer Würmer um bis zu 50% reduzieren lässt. 

Ihr
Kontakt zu uns

Wir haben Ihr Interesse geweckt? 

Melden Sie sich gern bei uns direkt oder über das Kontaktfortmular und vereinbaren Sie ein Gespräch mit uns. 

Gern beraten wir Sie zur Fütterung Ihrer Tiere mit Corbiota Produkten.